Förderrichtlinien für die Jugendarbeit

Wir fordern die Anpassung der Förderrichtlinien in der Jugendarbeit

Vergangenen Samstag fand in feierlichem Rahmen in der Echterdinger Zehntscheuer die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande an Christa Bergemann statt. Kaum zu glauben, dass Christa Bergemann, die insbesondere unserer Stadträtin Sabine Onayli seit vielen Jahren sozusagen ans Herz gewachsen ist, diese Auszeichnung zuerst gar nicht annehmen wollte. „Was soll ich damit?“ fragte sie  sich. Es dauerte jedoch nicht lange und sie war entschlossen, diese Anerkennung stellvertretend für so viele ehrenamtlich tätige MitbürgerInnen doch entgegen zu nehmen. Es war nicht zu übersehen, dass sie sich letztlich über diese besondere Auszeichnung sehr gefreut hat. Emotionen wurden sichtbar, sei es bei Christa Bergemann, sei es bei ihren über 100 geladenen Gästen, alles ehrenamtlich tätige Menschen. Wir gratulieren Christa Bergemann zu ihrer Auszeichnung und freuen uns mit ihr.

Leinfelden-Echterdingen wäre nichts ohne das Ehrenamt, bzw. die Menschen, die dieses ausüben. Nicht zuletzt die Diskussion um die Stelle der Seniorenfachberaterin in unserer Stadt hat aber auch klar gemacht, dass Ehrenamt ohne hauptamtliche Unterstützung viel zu oft auf verlorenem Posten steht.

Dies gilt in besonderem Maße für die Jugendarbeit. Hier geht (fast) nichts ohne professionelle Betreuung und die nötigen finanziellen Mittel. Jugendverbände wie das Jugendwerk der AWO Württemberg und der Landesjugendring beklagen eine viel zu geringe Förderung. Diesbezügliche Äußerungen vom damals noch SPD Landesvorsitzenden Dr. Nils Schmid nahmen wir zum Anlass, den Finanzminister persönlich an sein Versprechen vom März 2011 zu erinnern. Wir nutzten die Gelegenheit und Stadträtin Sabine Onayli übergab Herrn Minister Dr. Schmid unser Schreiben. Dieses, die uns vorliegenden Stellungnahmen der Jugendverbände, und auch das besagte Schreiben der Landtags-SPD können Sie auf unserer Homepage nachlesen. Es wäre schön, wenn die Landesregierung in dieser Hinsicht die längst überfälligen Anpassungen vornehmen würde. Bis dahin begnügen sich die aktiven Anwesenden mit einem Halbedelstein, den Christa für jeden Gast als kleines kraftspendendes Geschenk dabei hatte.

Förderung für Jugendbildungsreferenten – unser Schreiben an die SPD Landtagsfraktion

Überprüfung und Anpassung der Förderung für Jugendbildungsreferenten – Positionierung der SPD Landtagsfraktion

Erhöhung Förderung der Jugendarbeit – Forderung Jugendwerk der AWO Württemberg e.V.

Verbesserung der Jugendverbandsförderung – Beschluss der Vollversammlung des Landesjugendrings

Kommentare sind geschlossen.